Freudig nehmen die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen das Frühstück an. Friederike Schmidt (r.) stand bereit.

Gesundes Frühstücksbüfett für Crammer Schüler

Gesund kann auch lecker sein, das erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Cramme wieder beim großen Schulfrühstück. „Die Schulförderkreisvorsitzende Friederike Schmidt hatte geplant, eingekauft und gemeinsam mit acht ehrenamtlichen Helferinnen ein abwechslungsreiches Büfett vorbereitet“, listete Schulleiterin Uta Busche dem „Schaufenster“ auf.

Auch bei Kindern isst das Auge schon mit. So standen auf ansprechend dekorierten Platten Vollkornbrote mit Frühlingsquark oder Eier, Obst und Gemüse, Pumpernickel mit Frischkäse, Mozzarella- und Käsespieße, Naturjoghurt mit Birnenmus zur Auswahl. „Dazu wurde selbstgemachte Kräuterlimonade gereicht“, fügte Busche an.

Gegessen wurde in den Klassen in aller Ruhe und unter Beachtung der Tischmanieren. Da wurde Neues probiert, Rezepte erfragt und von anderen Tellern genascht.„Den Kindern Aspekte gesunder Ernährung zu vermitteln, ist ein Ziel unseres Schulprogrammes“, machte sie deutlich.

„Das große Frühstück unterstützt dieses Bestreben auf besondere Weise vier Mal im Jahr“, erläuterte die Schulleiterin. Ein besonderer Dank gilt Friederike Schmidt und dem Schulförderkreis, der diese Aktion sponserte und auch durchführte.

Die Grundschule Cramme engagiert sich im dritten Jahr im Projekt „Schule auf EssKurs“. Diese Schule setzt sich jährlich weitere Ziele, um in Absprache mit der Schulküche die Qualität des Mittagessens und die Essensqualität bei der Zwischenverpflegung zu verbessern. 

„Die diesjährige Dokumentation ist eingereicht und die Schule hofft auf den dritten Stern“, verriet Busche. „Davon profitieren alle Einrichtungen, die von der Schulküche der Samtgemeinde Oderwald bekocht werden“, sagte sie voller Anerkennung. 


ANZEIGE