Jubel bei den Panthers – sie haben das Pokalfinale erreicht!

Panthers erreichen Pokalfinale

Als am Mittwoch, 10. Mai, um 20.15 Uhr der Abpfiff auf dem Sportplatz in Groß Biewende erfolgte, brachen alle Dämme bei den Panthers. Trainer, Betreuer, mitgereiste Fans und Spieler bildeten eine große Jubeltraube, die sich lange Zeit nicht mehr auflösen wollte. Die Panthers aus Veltheim erreichten durch einen 3:0-Auswärtserfolg bei der SG Groß Biewende/Kissenbrück/Remlingen das Finale des Pokals der 3. Nordharzklasse.

Die Flüchtlingsfußballer, die erst seit Beginn dieser Saison am regulären Spielbetrieb teilnehmen, haben gleich in ihrem ersten Jahr die Chance, sich die begehrte Trophäe im Finale am 11. Juni in Gielde gegen den VfL Salder III zu sichern und damit in die Geschichtsbücher einzugehen. Denn dies wäre deutschlandweit einmalig. Damit würde für den SV Veltheim eine erfolgreiche Saison zu Ende gehen, da auch die erste Herrenmannschaft bereits vorzeitig in die 2. Nordharzklasse aufgestiegen ist. „Wir hatten schon lange keinen erfolgreichen Fußball mehr in Veltheim und sind nun umso glücklicher, dass sowohl unsere erste als auch die zweite Herrenmannschaft in dieser Saison so erfolgreich sind“, betont Jürgen Warnecke, Fußball-
abteilungsleiter des SV Veltheim. Bereuen tut er es kein bisschen, das Projekt der Panthers, welches von der Samtgemeinde Sickte ins Leben gerufen wurde, in den SV Veltheim integriert zu haben. Trotz anfänglicher Skepsis. „Wenn ich ehrlich bin, hatte ich vor der Saison doch schon ein wenig Bammel, ob alles so klappt, wie wir uns das vorstellen“, berichtet Warnecke. Doch nach einem Jahr Panthers im SV Veltheim lässt sich ein positives Fazit ziehen.

„Die Reaktionen von Gegnern, Schiedsrichtern und Fans sind bisher sehr positiv.“ Unter anderem ist dies dem Trainer der Panthers zu verdanken – Alex Francis Belleh, der selber als Flüchtling aus Liberia nach Deutschland kam, hat es geschafft, aus mittlerweile insgesamt zehn verschiedenen Nationen eine disziplinierte, homogene Einheit zu formen, die sich nicht nur auf, sondern auch außerhalb des Platzes versteht. Damit einher geht auch ein entsprechendes Verhalten. „Wer sich auf oder auch insbesondere neben dem Platz nicht entsprechend verhält und zum Beispiel straffällig wird, fliegt sofort aus dem Team“, berichtet Steffen Köppe, der in seiner Funktion als Leiter des Ordnungsamtes der Samtgemeinde Sickte die Mannschaft vor zwei Jahren ins Leben gerufen hat und bis heute gemeinsam mit Christian Müller betreut.

„Den Spielern ist die Zugehörigkeit zu den Panthers unwahrscheinlich wichtig. Die Gemeinschaft der Panthers gibt ihnen Abwechslung und Halt. Das möchte niemand aufs Spiel setzen.“ In der Liga sind die Panthers nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile auf Platz 3 vorgerückt. „Leider haben wir in der Hinrunde zu viele Punkte liegen lassen, sonst wäre der Aufstieg noch drin gewesen“, konstatiert Coach Alex Belleh, legt aber gleich nach: „Wir werden alles dafür geben, in der nächsten Saison den Aufstieg zu realisieren.“ Die Panthers aus Veltheim – ein Team, über das man wohl noch lange sprechen wird.


ANZEIGE