2. Dettumer Reitturnier brachte den Kindern viel Freude

Mönchevahlberg. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr stand auch bei der Reitgemeinschaft Elm und Umgebung e. V. das Abstimmungsergebnis schnell fest. Der Verein veranstaltete deshalb zum zweiten Mal ein Reitturnier und lud nach Mönchevahlberg an die Dettumer Zuckerfabrik ein. 80 junge Reiter, knapp 70 Pferde und 110 Prüfungen standen gestern auf der Liste von Ilona Böhm, der Vereinsvorsitzenden.

Bei herrlichem Wetter konnten Kinder ihre Künste auf den Ponys und einige Heranwachsende auf jungen Pferden darbieten. „Die Veranstaltung ist insbesondere für die Kleinen gedacht, die ans Reiten herangeführt werden sollen“, sagte Böhm. Die jüngste Teilnehmerin sei gerade einmal zwei Jahre alt. Um Dressuren, einem Schönheitswettbewerb, Tonnenreiten, einem Führzügelwettbewerb und einem Geschicklichkeitsspiel ging es deshalb bis in den späten Nachmittag. Dabei gehe es mehr um den Spaßfaktor und weniger um die beste Punktzahl. Die Reitlehrerin Janina Paul konnte den vielen Eltern und Großeltern das Gelernte der vergangenen Wochen zeigen, während Bettina Meyer zum Gottesberge und Antje Förster-Braukhof in der Moderation und Auswertung den Überblick behielten. Zu den Angeboten gehört neben dem Voltigieren auch der Reitunterricht an den Nachmittagen. Fünf Schulpferde stehen dafür zur Verfügung. „Die Kinder sollen bei uns lernen, wie sie mit Pferden vernünftig umgehen“, sagte die Vorsitzende und verwies auf das Besondere der 110 Mitglieder: „Die Kinder erlernen in der Natur das Reiten, also außerhalb der Reithalle.“ Im Vereinsleben werden sie so spielerisch an die großen Turniere herangeführt. Dazu trage auch Ende August ein Orientierungsritt durch den Elm oder durch die Asse bei, das zum zehntem Mal veranstaltet werde. „Dabei müssen verschiedene Aufgaben gelöst werden, ähnlich einer Schnitzeljagd.“  Das deshalb die Freude bei dem Reiternachwuchs groß war, merkte man deshalb auch schnell bei Luna Schurig, die gleich bei der ersten Prüfung gewann. Stolz hielt die Zehnjährige ihren Pokal für den Reiterwettbewerb im Schritt und Trab auf ihrem Pferd „Kirchmann‘s Rocky“ in der Hand. Die junge Reiterin hat mit vier Jahren ihre Leidenschaft entdeckt und besitzt seit nunmehr drei Jahren ihr eigenes Pferd. 


ANZEIGE