Carsten Ueberschär und Rainer Rinne (hinten v. l.) sind begeistert von der tollen Arbeit der Kita-Leiterinnen und AOK-Präventionsberaterinnen beim Jolinchen- Programm.

Startschuss des Gesundheitsförderungsprogramms in sieben Kindergärten

„Kinder brauchen Zukunft – Wir kümmern uns darum“, war unisono die Meinung sowohl von Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig der Volksbank BraWo und Botschafter des eigenen Kindernetzwerks „United Kids Foundations“ als auch von Rainer Rinne, Regionaldirektor der AOK Braunschweiger Land beim Startschuss des Gesundheitsförderungsprogramms „JolinchenKids" in sieben Braunschweiger Kindergärten.

Die Kita-Leiterinnen und auch die AOK-Präventionsberaterinnen trafen sich zusammen in den Räumen der Volksbank BraWo am Berliner Platz in Braunschweig, um das Maskottchen zu erleben, sich kennenzulernen und um mehr Details über das Projekt zu erfahren. Mit dem „JolinchenKids“-Programm möchte die AOK Niedersachsen – Die Gesundheitskasse Kinder und Eltern sowie Erzieherinnen und Erzieher für einen gesunden Lebensstil begeistern. Laut Rainer Rinne führe das Drachenkind Jolinchen die Kita-Kinder auf spielerische Weise an die Themen Bewegung, Ernährung sowie seelisches Wohlbefinden heran und stelle so die Weichen für eine gesunde Zukunft. Gleichzeitig werden sowohl die Eltern in ihrer gesundheitsbezogenen Erziehungskompetenz gestärkt und die Vorschul-Pädagogen darin geschult, die Kinder emotional zu stärken. „Wir müssen gerade bei den Jüngsten anfangen, sie auf spielerische Weise im Hinblick auf Ernährung, Bewegung aber auch Lernen zu begeistern. In diesem Alter ist das alles prägend und wirkt bis in die Erwachsenen-Phase“, sieht Rainer Rinne eine hohe Bedeutung im Jolinchen-Programm. Die AOK übernimmt die Material-Kosten, die jede Kita-Gruppe erhält und bezahlt darüber hinaus auch die Schulung der Kita-Vertreterinnen an der „Jolinchen Akademie“ im AOK-Servicezentrum Braunschweig.

„Uns liegt es am Herzen, allen Kindern für die Zukunft ihre Chancen zu verbessern und sich für ihre Belange einzusetzen“, betont Carsten Ueberschär. Die VB-BraWo habe mit der Gründung des Kindernetzwerks „United Kids Foundations“ ein Zeichen für die Unterstützung von Kindern gesetzt. Mehr als 20 Millionen sind seitdem in die Bildungs- und Begabtenförderung, Bekämpfung von Bewegungsarmut, gesunde Ernährung, Integration, Armutsbekämpfung und Gewaltprävention geflossen. Weil die Förderung der Kinder so wichtig ist, engagiere sich die Volksbank BraWo auch bei diesem Vorzeigeprojekt „Jolinchen“. 

Die AOK-Präventionsberaterinnen Vera Kübler, Angela Stödter und Verena Weidenthal gaben einen kurzen Einblick in die anstehende Arbeit in den Kitas und stellten das reichhaltige Begleitmaterial vor. Zekiye Kaya, Leiterin der Paritätischen Kita „Mein Weg“ in der Braunschweiger Weststadt, berichtete von den positiven Erfahrungen, die sie mit ihren Kolleginnen, den Eltern und Kindern in der dreijährigen Zusammenarbeit im Paulinchen-Programm gemacht hat. Diese fröhliche Arbeit wird Anfang 2018 mit den neuen sieben Kitas begonnen.  


ANZEIGE