Auf einem Bollerwagen wurden die Bäume zum Pflanzort gebracht, Ortsvertrauensfrau Ursula Petersen-Stessl (r.) begrüßte (v. l.) Yvonne und Sven Blank, Andrea und Michael Grothe mit Lilly und Jeanny und Lars Hoyer.

Drei Hochzeitsbäume von Ehepaaren in Semmenstedt gepflanzt

Bei trockenem Wetter fand auf dem Gelände der Düwe hinter dem Sportplatz das Pflanzen von gleich drei Hochzeitsbäumen statt. Dort, wo zahlreiche neue Obstbäume der Gemeinde stehen, ist 2012 der erste Hochzeitsbaum in der Gemeinde Semmenstedt auf dem Gelände gepflanzt worden.

Die Idee zur Baumpflanzung kam vor fünf Jahren von der Ratsfrau Ursula Petersen-Stessl im damaligen Bauausschuss im Rat der Gemeinde Semmenstedt zustande und fand offene Ohren. Auch nach Bildung der Gemeinde Remlingen-Semmenstedt verfolgte die Ortsvertrauensfrau Ursula Petersen-Stessl diese Idee.

„Mir ist die Baumpflanzung sehr wichtig“, betonte sie. „Ich wünsche mir, dass noch weitere Bäume von frisch getrauten Ehepaaren in unserer Gemeinde gepflanzt werden. „Platz dafür bietet das Gelände in der Düwe auf jeden Fall“, betonte sie voller Überzeugung. Nun sind nach den Hochzeiten von drei jungen Paaren in Semmenstedt die Hochzeitsbäume gepflanzt worden. Yvonne und Sven Blank, Janny und Lars Hoyer und Andrea und Michael Grothe mit Tochter Lilly nahmen freudig das Pflanzen der drei Bäume (alles Kirschen) vor.

Auch brachten sie die Pfähle mit den Namensschildern der Paare unweit des jeweiligen Baumes in die Erde. Diese Bäume werden sich dort in das Landschaftsbild gut einpassen. Die Gemeinde Semmenstedt-Remlingen gibt die Bäume als Geschenk an die Hochzeitspaare weiter“, so Petersen-Stessl.

Mit einem Glas Sekt wurde danach kräftig auf dieses Ereignis angestoßen. Mit dabei waren auch Freunde und Bekannte der Ehepaare. Sie alle wünschten, dass die Bäume nicht nur Glück bringen sondern auch stets viele süße Früchte tragen sollen. 


ANZEIGE