Erinnerungsfoto mit allen Beteiligten des Ernährungswokshops. Hinten Rewe-Marktleiter Thomas Macke.

REWE-Markt Cremlingen veranstaltete Ernährungsworkshop in der Kita Pfiffikus

Wie könnte man den Kindern die bewusste Ernährung besser beibringen als mit den Helfern „Klara Karotte“ und den „Gemüsezwergen“? Dass Obst und Gemüse gesund sind, wissen viele Kinder. Aber wie groß sollte eine Portion sein? Und wie oft am Tag sollte Obst und Gemüse gegessen werden? Diesen und weiteren Fragen gingen 16 Vorschulkinder aus Destedt und vier aus Abbenrode im REWE-Ernährungsworkshop auf den Grund.

Marktleiter Thomas Macke hatte für den dritten Workshop in der Gemeinde dieses Mal die Kindertagesstätte „Pfiffikus“ in Destedt ausgewählt. Für rund eineinhalb Stunden verließ er seinen Laden an der Cremlinger Hauptstraße und brachte eine große Menge an frischem Obst und Gemüse mit. Zusammen mit der Diät- und Ernährungsberaterin Manuela Brieger schickten sie die Kinder auf Entdeckungsreise. Auf spielerische Art sollten sie dazulernen – und das hat auch geklappt, denn die Kinder arbeiteten interessiert mit. Im Fokus dieses Programmes standen nämlich an erster Stelle Spaß, Bewegung und entdeckendes Lernen. Mittels moderner Medien, interessanter Geschichten und auch mit Liedern sollte das Thema „Gesunde Ernährung“ näher gebracht werden. Die REWE-Group übernahm alle anfallenden Kosten.

Auf einem Tablet-PC wurden die Kinder bei einigen kleinen Spielen gefordert. Unter anderem sollten sie verschiedenene Früchte den richtigen Pflanzen zuordnen. Schnell waren die Handgriffe klar. Zu einem anderen Spiel gehörte auch das digitale Shopping, wobei sie selbstverständlich nur gesunde Lebensmittel auswählten. Die Diplom-Ökotrophologin schaffte es geschickt, Theorie und Praxis zu mischen. „Welche Vitamine braucht der Körper, damit die Körperfunktionen richtig funktionieren?“, fragte sie die Fünf- bis Sechsjährigen. Schnell zeigte sie, dass Vitamin A gut für Augen und Haut ist. Auch benötige man Vitamin B, damit man groß und stark werde, so Brieger. „Vitamine gehören zu den wichtigsten Bausteinen unseres Lebens. Ohne Vitamine können wir nicht leben. Menschen werden ohne Vitamine krank“, erklärte sie. „Und damit wir
keinen Husten und Schnupfen bekommen, brauchen wir Vitamin C.“ Ebenfalls wurde Wissenswertes zur Vitaminampel vermittelt und der versteckte Zucker angesprochen, der sich in einigen Getränken befinde.   

Ein bisschen praktischer wurde es dann beim zweiten Teil des Workshops, bei dem auch die drei Erzieherinnen Nicole Wiegmann, Monique Müller und Suse Jäscke gefordert waren. Das frische Obst und Gemüse sollte dazu in kinderhandflächengerechte Portionen geschnippelt werden. „Anhand der Größe der Portionen sollten sie lernen, wie viele Vitamine pro Tag dem Körper zugeführt werden müssen, damit man fit und gesund bleibt“, erklärte Brieger. So wurden Äpfel, Kiwis, Gurken, Tomaten, Paprika, Weintrauben, Zitronen und Mohrrüben zerkleinert und in die persönliche Einkaufstasche gelegt, die auch später mit nach Hause genommen werden durfte. 

Mit einem lauten „Danke, Thomas“ verabschiedeten und bedankten sich die 20 Kinder beim Marktleiter und sagten: „Bis Montag“. Denn jeden Montag liefert Macke persönlich in die gemeindeeigenen Kitas die Bestellungen aus. „Wir nehmen den Mitarbeitern den Großeinkauf ab und wollen einen Beitrag zur gesunden Ernährung leisten“, sagte Thomas Macke abschließend. 


ANZEIGE