Pastor Peter Gerloff bei der Aussegnung der Sternsinger.

Sternensinger werden ausgesendet

Während einer Festmesse in der Kirche St. Marien, gehalten von Pastor Peter Gerloff, wurden die Sternsinger aus Schladen und Isingerode zur diesjährigen Aktion „Dreikönigssingen 2018“ ausgesendet. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto: „Segen bringen – Segen sein, gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“ und das Beispielland ist Indien.

Nach dem Singen des Liedes „Dafür“ weihte Pastor Gerloff die Kreide und die Klebeschilder, die nach den Besuchen in den Häusern angebracht werden. Anschließend wurde neben der Tür Pfarrhaus „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) angeschrieben in Form des Kürzels „20*C+M+B*+18“. In diesem Jahr werden die Sternsinger durch Silke Kleinert mit der Gitarre sowie Susanne Dzaebel und Cornelia Keie begleitet. Erstmals als Begleiterin ist Luisa Dzaebel dabei. Sie war vorher schon neun Jahre als aktive Sternsingerin dabei. Insgesamt zwölf Kinder, aufgeteilt in drei Gruppen, werden sich mit ihren Königen Caspar, Melchior und Balthasar an der Aktion beteiligen. 

Der jüngste ist Leonard mit sechs Jahren und bereits zum vierten Mal sind die beiden siebenjährigen Oliver und der neunjährige Jan dabei. Die bunten Gewänder der Sternsinger haben schon eine lange Tradition, sie waren vor der Jahrtausendwende einmal die Gewänder von den Messdienern in der Kirche. Am Donnerstag, 4. Januar, und Freitag 5. Januar, werden bei den Familien der Segen in die Häuser gebracht. Es erfolgen die Besuche in allen Schladener Kindergärten sowie in der Gemeinde Schladen-Werla am Weinberg, auch in der evangelischen Kirche sowie am 14. Januar beim Neujahrsempfang der Gemeinde im DGH werden die Sternsinger den Segen bringen. 

Jeder, der die Sternsinger bei sich zu Hause als Gast haben möchte, kann dieses bei Cornelia Keie, Telefonnummer (05335) 6767 für Schladen, bei Susanne Dzaebel Telefonnummer (05335) 90843 für Isingerode, außerdem bei Michael Schneider, Telefon (05339) 9281481 für Gielde, Wehre und Beuchte. Hier werden die Haushalte am Freitag, 5. Januar, besucht. In Werlaburgdorf wird Barbara Witczak mit einer Gruppe in Werlaburgdorf vom 12. bis 14. Januar die Häuser besuchen. Keine Sternsinger sind in Hornburg unterwegs. Dort liegen aber in der Kirche und im Schladener Pfarrbüro die Aufkleber für die Türen aus. 

Bei der Sternsingeraktion 2019 soll in Hornburg eine Gruppe zusammengestellt werden, die dort die Haushalte besucht.


ANZEIGE