Die Junggesellen haben die Fastnacht bei ihrer Neujahrsversammlung einstimmig beschlossen. Nun kann im Februar kräftig gefeiert werden. Auf dem traditionellen Gruppenfoto auf der Treppe stehen vorne die Vorstandsmitglieder (von links): Kevin Klante, Tobias Boy, Philipp Lüer, Niklas Schwesig und Hendrik Langner.

In Destedt wird wieder Fastnacht gefeiert

Bald heißt es wieder: „Destedt bleibt Destedt – Jawoll!“ Auf der traditionellen Neujahrsversammlung im Landgasthof Krökel haben die Junggesellen die Fastnacht beschlossen. Und das Ergebnis war selbstverständlich wieder einstimmig, wie der neue Präsident Philipp Lüer erfreut mitteilte. Er löst nun Julian Schulz an der Spitze ab, der altersbedingt die JGD verlassen muss.

Zusammen mit Kevin Klante, Tobias Boy, Hendrik Langner und Niklas Schwesig wird der neue Vorstand gebildet, nachdem auch André Vollrath aufgrund seiner Hochzeit ausscheiden musste. Auf der neuen Mitgliederliste stehen nun 22 junge Männer, darunter auch Niklas Horn, der sich der Gruppe neu anschloss. „Zwei weitere, die Neujahr nicht konnten, wollen sich wahrscheinlich bei der Generalprobe anschließen“, freute sich Philipp Lüer im Gespräch über das Interesse. Zur Neujahrsversammlung kamen alle Junggesellen natürlich auch wieder in traditionellem Outfit samt Mütze, Schleife, Orden und Gesangbuch. Doch nicht nur auf dem Saal ging es hoch her, auch davor im Gastraum trafen sich wieder zahlreiche ehemalige Mitglieder zur Bierrunde, darunter auch die Altpräsidenten Sebastian Ringel und Thomas Lampe. 

Allen Mitgliedern ist insgeheim klar, dass die Fastnacht gefeiert wird. Dennoch müsse es dem Vorstand von Jahr zu Jahr wieder spielerisch gelingen, dass die Junggesellen dem auch zustimmen. „Dafür waren wieder zahlreiche Bier- und Schnapsrunden erforderlich“, so der Präsident weiter. Doch zum Glück habe der Zapfhahn nicht geklemmt, sodass genug Gerstensaft fließen konnte. Nach knapp sechs Stunden lag am Abend das einstimmige Ergebnis vor: Die Destedter Narren können wieder losziehen und ihre Freude mit Verkleidung und Motivwagen verbreiten. Während der Versammlung standen natürlich auch wieder nebst den Gesangsstunden einige Wahlen auf der Tagesordnung. So ging als neuer Prinz Kevin Pogan hervor, der zusammen mit seinem Toll Philipp Roland durch sämtliche Veranstaltungen führen wird. Als Wagenbauchef hat Pogan ebenfalls die Aufgabe, einen erstklassigen Motivwagen auf die Beine zu stellen. Für den Vorstand und die Junggesellen laufen nun die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn „schließlich ist das zweite Februarwochenende nicht mehr lange hin“, blickte Lüer voraus und dankte allen Helfern, die an den verschiedensten Ecken mitwirken.

Los geht die Veranstaltungsreihe im Landgasthof Krökel am Sonnabend, 10. Februar, um 14.30 Uhr mit dem Abholen der Ehrendamen, gefolgt von der Kindermaskerade um 15 Uhr und dem Maskenball um 20 Uhr. Der Motivwagen-Umzug beginnt am Sonntag, 11. Feburar, um 8.30 Uhr und endet wieder auf dem Schlossgelände der Familie von Veltheim. Das getrennte Männer- und Frauenfrühstück beginnt jeweils um 12.30 Uhr. Die Damen treffen sich klassisch im Haus der Vereine, ehe am späten Nachmittag erst die Herren zum „Absacker“ aus dem Landgasthof dazu stoßen dürfen. Kleinfastnacht wird am 24. Februar gefeiert. Zu allen Veranstaltungen werden die Junggesellen bei den Hausbesuchen einladen. „Der Vorverkauf hat an diesem Wochenende begonnen“, kündigte Lüer abschließend an. 


ANZEIGE