Johann aus der Drachenklasse beim Skispringen. Es half Sportlehrerin der Elm-Asse Schule, Friederike Herrmann.

Winterolympiade im Schulzentrum Remlingen

„Pünktlich zum Beginn der olympischen Winterspiele in Pyeong Chang haben die Spiele im Schulzentrum Remlingen auch begonnen“, verkündete am Freitagmorgen in der Turnhalle Rektor Lars Eberst. Geplant wurde das Event von der Lehrerin der Elm-Asse-Schule, Friederike Herrmann.

Alle 143 Kinder der Grundschule Remlingen wurden zu der Olympiade eingeladen. „Die Klassenlehrkräfte haben die Kinder in Teams eingeteilt, sodass der geplante Ablauf eingehalten werden konnte“, erklärte Eberst. 

Für die Schülerinnen und Schüler standen Disziplinen vom Alpin- Ski, Snowboard, Eisstockschießen, Eishockey, Eislauf bis hin zum Bobfahren und Skispringen in der Halle bereit. „Die Stationen, an denen die Kinder ihre Disziplinen absolvieren mussten, waren zum Teil im Schulgebäude verteilt und in der Turnhalle aufgebaut“, fügte Eberst an.

Betreut wurden die Stationen von den Schülerinnen und Schülern des WPKs Sport der Elm-Asse Schule. Die Kinder der Grundschule hatten jede Menge Spaß und feuerten sich während der Sportveranstaltung gegenseitig an.  „Es wurde viel applaudiert, der Teamgeist während der Veranstaltung stand wieder mal im Vordergrund“, ist sich der Rektor sicher. „Dieses Sportereignis passt natürlich wunderbar zu unserem Profil der sportfreundlichen Schule in Remlingen“, hob er besonders hervor. Die Siegerehrung fand in der Aula des Schulzentrums statt. Die Kinder nahmen  Medaillen und Gummibärchen als Anerkennung in Empfang.

Sieger in der Eingangsstufe: Dinoklasse E2 (1), Biberklasse E4 (2), Froschklasse E1 (3) und Löwenklasse E3 (4). Die Sieger in den Jahrgängen 3/4: 1: Die Delfinklasse 4b (1),  Zebraklasse 4a (2), Drachenklasse 3b (3) und Gorillaklasse 3a auf Platz 4. 


ANZEIGE