Glückwunsch und Präsent für 25 Jahre DIFV.

25 Jahre Deutsch-italienischer Freundschaftsverein

Im Jahr 1991 gründeten sich in Montelabbate das Comitato Montelabbatese di Amicizia Italo-Tedesca „CMAIT“ und in Hornburg der Deutsch-Italienische Freundschaftsverein „DIFV“, um die Partnerschaft der beiden Gemeinden mit Leben zu füllen. In Hornburg geboren und in Montelabbate gestorben ist Papst Clemens II das Bindeglied dieser Partnerschaft. Im laufenden Jahr wiesen schon einige Aktivitäten auf dieses Jubiläum hin. Ein Fotowettbewerb in beiden Regionen und die Fahrt nach Montelabbate mit offiziellen Empfängen und Freundschaftstreffen bildeten den Auftakt.

Den Abschluss bildete nun der Empfang im Restaurant „Adams Schützenhof“. Viele Mitglieder, Vereinsvertreter und Kommunalpolitiker kamen zum Gratulieren. Begrüßt wurden sie vom Vorsitzenden des DIFV, Bodo Meyer. Eine Diaschau führte die Gäste in das Vereinsleben und die Entwicklung der Freundschaft ein. Die Erläuterungen von Bodo Meyer machten diese 25 Jahre noch einmal lebendig. Nach den Grußworten mit Übergabe kleiner Präsente ergriff Fritz Sengpiel als Gründungsmitglied das Wort und führte die Gäste zu den Wurzeln des Freundschaftsvereins. Ein besonderes Projekt stellte dann Dr. Thomas Dahms vor. In Deutsch-Italienischer Kooperation wird ein Comic über das Leben von Papst Clemens II erstellt werden. Eindrucksvoll gab Dahms eine Einführung in Text und Zeichnungen des Comics. Nach dem offiziellen Teil war es dann doch Zeit, sich dem mediterranen Büfett zu widmen. Die Speisen erinnerten an die verschiedenen Fahrten in die Partnergemeinde. 

Bei der jüngsten Fahrt das DIFV nach Montelabbate wurden dem Verein Friedensfahnen mit der Aufschrift „PEACE“ (Frieden) übergeben. Mit der Hoffnung, dass diese zur Weihnachtszeit an Hornburger Häusern zu sehen sind, lud Meyer alle Gäste ein, teilzunehmen. Mit angeregten Unterhaltungen klang das Jubiläum aus.


ANZEIGE