Die Einradfahrerinnen zeigten ihr Können.

Weihnachtsturnen des MTV Jahn Schladen bereitete wieder viel Spaß

Einen tollen Einblick in das sportliche Vereinsleben des MTV Jahn Schladen bot das Weihnachtsturnen in der sehr gut besuchten Doppelturnhalle der Werla-Schule. Diesmal stand es unter dem Motto „Der defekte Weihnachtsschlitten“. Denn der Schlitten des Weihnachtsmanns war vom Himmel gefallen und auseinandergebrochen. Die Sportgruppen mussten die Einzelteile während ihrer Vorführungen finden und den Schlitten wieder zusammensetzen, was auch gelang. Am Ende konnte der Weihnachtsmann den Schlitten wieder benutzen und dankte mit Süßigkeiten.

Der 2. Vorsitzende Klaus Mayer begrüßte zu Beginn die Ehrenmitglieder und Personen des öffentlichen Lebens. Sein Dank galt den Unterstützern und den Sponsoren des Vereins. 

Dann übernahm der rasende Reporter Roland (Christian Becke) das Wort. Gemeinsam mit Oberelf Luca Stamm führte er unterhaltsam plaudernd durch das Programm, das ankam und viel Applaus vom Publikum herausforderte.

Die Jüngsten  eröffneten die Vorführungen. Martina Mertineits  Gruppe vom Eltern-Kind-Turnen erfreute als bewegungsfreundliche, neugierige Detektei Findus. Auch die allerkleinsten Ecken konnten die vierjährigen Kinderturner von Eljo Mayer nicht schrecken. Dann bewiesen die Einradfahrerinnen von Annett Balzer viel Geschicklichkeit und Können auf ihren Rädern. Die fünfjährigen Turner von Melanie  Schwandt  holten die Trümmer des Schlittens aus dem Wald. Die Minihandballer von Sabine Hennig und Katrin Müller fanden, dass Werfen cool ist. Gute Laune wehte mit den Zumba-Kids unter der Leitung von Katharina Übel herbei. 

Beim Trampolinspringen von Tina Kaminskis Gruppe, einem der Höhepunkte, behielten die Gruppenmitglieder selbst bei den höchsten Sprüngen die Übersicht. Schnelle Sprünge waren von der Trakour-Gruppe zu sehen, die Marian Müller und Max Lehmann leiteten. Stefanie Göbels Leichtathleten beeindruckten mit schnellen Lauf- und Sprungübungen. Seilsprünge zeigten die sechs- bis zehnjährigen Turnerinnen und Turner von Sabine Lehmann. Das Können der Leistungsturnerinnen von Annett Balzer beeindruckte das Publikum und gehörte wie in den vergangenen Jahren zu den Höhepunkten.  Den Abschluss gestaltete Laura Dakkours Hip-Hop-Gruppe lustig. Nach dem „Hip Hop – Hurra! Der Weihnachtsmann ist nah!“ mit Weihnachtsliedern in modernster Form erschien er tatsächlich und freute sich über den Schlitten. Dann verteilte der Weihnachtsmann Präsente an die Übungsleiter und Süßigkeiten an die etwa 200 Mitwirkenden.  

Nach dem Ende der Turnshow hatte der MTV-Weihnachtsmarkt vor der Halle noch allerlei zu bieten.


ANZEIGE