Frisches Obst steht stets bereit (von links): Kathrin Kasten, Yvonne Seiffert, Jessica Bothe, Vladimir From, Silke Brühl, Karin Borchers, Anja Findeklee und Nadine Grziwotz.

Das Land fördert das Obstprojekt

„Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Schulobst für die Grundschule Börßum“, lobte Schulsekretärin Heike Furch. „Paprika, Mohrrüben, Äpfel, Orangen und viele andere leckere regionale und saisonale Obst- und Gemüsesorten werden jede Woche von tatkräftigen Eltern geschält und mundgerecht für unsere Schulkinder zubereitet. Unsere Kinder genießen das Schulobstprogramm nun schon das dritte Jahr“, erzählte sie. „Ohne die fleißigen Hände unserer Eltern könnte das Projekt nicht stattfinden.“ Die frische Obst- und Gemüsevielfalt wurde immer vom Edeka Aktivmarkt Stefan Appel an die Grundschule Börßum geliefert.

„Nun spendierte Appel in dieser Woche den fleißigen Helfern ein üppiges Weihnachtsfrühstück“, lobte sie weiter. Das Highlight  an diesem Vormittag war die weihnachtliche Liedbeigabe der Klasse 4a unter der Leitung von Lehrerin Karoline Kühn. Die Kinder sangen die Lieder „Wieder kommen wir zusammen“ und „Eisig und still“. 

Das Schulobstprojekt  wird außerdem von den Lehrerinnen unterstützt. Sie besuchen Fortbildungen. Im Unterricht wird das Obstprogramm mit aufgenommen,  auf Ausflügen erhalten die Kinder auch Einblicke in Apfel- und Erdbeerplantagen. „Um an diesem Projekt teilnehmen zu können, ist eine Bewerbung beim Land Niedersachsen die Voraussetzung, denn das Land fördert das Obstprojekt“, erklärte Furch. 

Die Schulen und auch die Lieferanten müssen im Vorfeld verschiedene Kriterien erfüllen, damit eine Teilnahme möglich wird. Mit der Genehmigung vom Land Niedersachsen kann dann das Schul-obstprogramm starten. Doch das Wichtigste am Gelingen sind die Eltern und Großeltern. Nur mit ihrer Hilfe ist das Projekt durchführbar. 

Gern können sich noch weitere Eltern melden,  die vormittags  an drei Tagen in der Woche (dienstags, mittwochs und donnerstags) mithelfen möchten. Die Zubereitung des Obstes beginnt um 9 Uhr  und dauert rund eine Stunde. 


ANZEIGE