Der Jubiläumschor MGV Groß Vahlberg eröffnete den Reigen der Lieddarbietungen unter Chorleiterin Monika Reich.

150-Jahr-Feier des MGV Groß Vahlberg

Einen gelungenen Auftakt zur 150-Jahr-Feier des Männergesangvereins (MGV) Groß Vahlberg können die Verantwortlichen, Organisatoren und das gesamte Helferteam an diesem Wochenende für sich verbuchen.

Den Abschluss bildet heute um 10.30 Uhr das gemeinsame Frühstück im Sportheim. Die Darbietung des großen Zapfenstreichs auf dem Rittergut von Münchhausen gestern Abend war
das Highlight des Jubiläums. Das Blasorchester des MTV Wolfenbüttel und der Spielmannszug der Feuerwehr Dettum umrahmten den Zapfenstreich musikalisch.

MGV-Vorsitzender Bodo Pahns konnte gestern nach der Kaffeetafel im Sportheim das Jubiläum
eröffnen. Kurz riss er die Vereinsgeschichte an und verkündete, dass der MGV am 26. Februar
1865 gegründet wurde.

Unter den Gästen hieß er besonders Landrätin Christiana Steinbrügge, Samtgemeindebürgermeisterin Elm-Asse Regina Bollmeier, ihre Amtsvorgängerin Ruth Naumann und Ortsbürgermeister Jürgen Ahrens willkommen.

Der MGV unter der Leitung von Monika Reich trug zu Beginn das Stiftungslied des Vereins vor. Im
Wechsel präsentierten sich dann die geladenen Chöre. Der Beifall der weit über 100 Gäste zollte
Dank und Anerkennung für die gelungenen Liedbeiträge.

Für ihre je 65-jährige passive Mitgliedschaft im MGV wurden Franz Gerlach und Herbert Herbst
geehrt. Ehrungen für 45-jährige Vereinstreue nahmen Jürgen Duwald, für 30 Jahre August Steffen
und Dirk Scheunemann sowie für 20- jährige passive Mitgliedschaft Volker Haack entgegen.

Begleitet wurde die Ausstellung von einer kleinen Bilderausstellung im Zelt. Außerdem trug Harald
Ruppelt im Verlauf der Feier die Chronik „150 Jahre Männergesangverein Groß Vahlberg“ vor.

Bis in den späten Abend hinein hielt die Stimmung bei der Jubiläumsfeier an. Bodo Pahns versäumte es auch nicht, Blumen an verschiedene Ehrengäste zu überreichen. Besonders dankte er der ehemaligen Samtgemeindebürgermeisterin Ruth Naumann, die dem Verein stets „gut gesonnen“ war


ANZEIGE