Nach der Siegerehrung, die 3. Klasse (von links) Lievke, Charlotte, Lukas, Emilia, Emma und Leni.

Urkunden und Buchgeschenke beim regionalen Lesewettbewerb

Das war ein ganz besonderer Vormittag in der Grundschule Börßum. Im Lesewettbewerb hatten sich jeweils zwei Leserinnen und Leser der Klassenstufen 3 und 4 aus den Grundschulen Cramme, Hornburg und Börßum qualifiziert.

Sie stellten sich einer Jury, die sich aus den Schulleiterinnen, Lehrkräften sowie Petra Johns, Bürgermeisterin in Cramme, Heike Schüttenhelm, Kreisbücherei Wolfenbüttel, Karina Wortmann, Elternratsvorsitzende Clemens-Schule Hornburg und Marc Lohmann, Samtgemeindebürgermeister Oderwald, zusammensetzte.

Auf einer geschmückten Bühne saßen alle Kinder mit ihren Daumendrückern und warteten auf ihren Einsatz. Zunächst bewertete die Jury das Vorlesen aus eigenen Büchern. Es wurde dabei auf Lesefehler, Betonung, Aussprache und das Tempo geachtet.

In einer zweiten Leserunde nahmen die Mädchen und Jungen wieder in dem bequemen Korbstuhl
Platz und lasen aus den Büchern: „Der Schatz der Piraten“ (Klasse 3) und „Mäuse im Schloss“ (Klasse 4). Jeder Lesebeitrag wurde von den Mitschülerinnen und Mitschülern und den weiteren Zuschauern mit Applaus belohnt.

Nach einer ausgiebigen Pause, in der sich alle Teilnehmer und Zuschauer stärkten und erholten,
standen schließlich die Sieger und Platzierten des Regionalen Lesewettbewerbs fest.

Klasse 3: Platz 1 Lukas (GS Cramme), Platz 2 Lievke (GS Hornburg) und Platz 3 Charlotte (GS Hornburg).
In der Klasse 4: Platz 1 Luc (GS Hornburg), Platz 2 Jannek (GS Hornburg) und 3. Platz Carla (GS Cramme).
Weitere Kinder belegten die vierten Plätze.

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden und Buchgeschenke als Anerkennung, auch die Daumendrücker bekamen kleine Präsente. Zum Schluss stellten sich alle Leserinnen und Leser noch stolz für das Erinnerungsfoto auf.


ANZEIGE