Der Musikverein Veltheim-Winterthur aus der Schweiz gab ein Ständchen im Schlosspark von Veltheim/Ohe.

Veltheimer besuchten Veltheim

Ein besonderes Pfingsttreffen gab es in diesem Jahr in der Gemeinde Veltheim. Dort wurden Gäste aus den schweizerischen Partnergemeinden Veltheim-Aargau und Veltheim-Winterthur begrüßt.

Fünf Orte tragen den Namen Veltheim. Zwei davon liegen in der Schweiz und drei in Deutschland.
2007 haben Veltheim am Fallstein (Sachsen-Anhalt), Veltheim an der Weser (Porta Westfalica), Veltheim an der Ohe (Landkreis Wolfenbüttel), Veltheim-Aargau und Veltheim-Winterthur eine Partnerschaftsurkunde unterzeichnet und den so genannten „Veltheimer Bund“ geschlossen.

Die Veltheimer aus der Schweiz absolvierten über die Pfingsttage ein umfangreiches Besuchsprogramm in ihren drei deutschen Partnergemeinden. Organisiert wurde der Aufenthalt von Reinhold Kölling aus Veltheim an der Weser. Standort der Reisegruppe war Wernigerode im Harz. Den Höhepunkt der Harzreise bildete dann auch eine Fahrt mit der Schmalspurbahn zum Brocken.

Im Anschluss daran stand der Besuch in Veltheim an der Ohe auf dem Programm. Dort wurde die
Gruppe von stellvertretendem Bürgermeister Jürgen Warnecke und stellvertretender Bürgermeisterin Claudia von der Heyden-Rynsch sowie Ratsmitgliedern und Vertretern der örtlichen Vereine begrüßt. Ortsheimatpfleger Herbert Wolff hatte eine Dorfführung vorbereitet. Auf amüsante Weise vermittelte er die Historie Veltheims und erzählte anekdotenreiche Geschichten,
mit denen er für einen interessanten und kurzweiligen Dorfrundgang sorgte. Besichtigt wurden dabei unter anderem das Rittergut und die Kirche St. Remigius. Christiane von Veltheim bot den Gästen eine Erfrischung im privaten Schlosspark an. Bei sommerlichen Temperaturen genossen
die Veltheimer nicht nur frisches Quellwasser und Obst, sondern auch den herrlichen Park mit seinem alten Baumbestand.

Die schöne Atmosphäre nutzte Emil Baumann, um seinen Leierkasten aus dem Bus zu holen und
der Musikverein Veltheim-Winterthur seine Instrumente. Die Musiker bedankten sich für die Gastfreundschaft mit einem spontanen Konzert im Park. Zur Freude aller Zuhörer erklangen auch Alphornklänge, als besonderer Gruß aus der Schweiz. Nach dem Austausch von Gastgeschenken wurden die Veltheimer zu einem Gegenbesuch in die Schweiz eingeladen.


ANZEIGE