Dag Wachsmann übergab nicht nur die „Amtsgeschäfte“ in Sachen Eulenspiegel an Christian Voß, er vermachte ihm auch seinen handgefertigten „Eulenspiegel“.

Christian Voß ab sofort Till Eulenspiegel

Der beliebte, allseits bekannte und stets gut gelaunte Dag Wachsmann, der in der Samtgemeinde Elm-Asse beziehungsweise in Schöppenstedt die Figur des Till Eulenspiegels ganze zehn Jahre lang verkörperte, musste zum Ende des Jahres 2017 aus gesundheitlichen Gründen diese Aufgabe abgeben.

Im Rathaus wurde er gestern offiziell von Regina Bollmeier verabschiedet. Gleichzeitig stellte sich Touristiker Christian Voß vor, der nun diese Aufgabe übernimmt. 

Der 33-Jährige ist in Wismar geboren und lebte die letzten 20 Jahre in Schöppenstedt, bevor es ihn im November 2017 nach Wolfenbüttel verschlug. „Hätte ich gewusst, dass ich hier tätig sein werde, hätte ich mir das mit dem Umzug noch einmal überlegt“, schmunzelt dieser. Voß hat sich bereits einiges für die Zukunft einfallen lassen. So wird er beispielsweise sein Können als Zauberer auch als Till mit einfließen lassen und man darf sich schon jetzt auf spannende Stadt- und Museumsführungen und vieles mehr freuen. Auch in Sachen Social Media wurde schon aufgerüstet: seit Montag findet man Till Eulenspiegel auch bei Instgramm unter „Schelm vom Elm“, wo er Geschichten und Neuigkeiten Kund tut. 

Dag Wachsmann wünschte seinem Nachfolger weiterhin tolle Ideen sowie alles Gute und vermachte ihm seinen handgefertigten Holz-“Eulenspiegel“. 


ANZEIGE