Rektor Stefan Marken begrüßte Eltern und Kinder der vierten Grundschulklassen aus Wolfenbüttel und dem Landkreis.

Großes Interesse an der Oberschule Sickte

Die Haupt- und Realschule Sickte heißt ab dem kommenden Schuljahr 2018/19 „Oberschule Sickte“. Mit Infoabenden für Eltern und einem Schnuppertag für Grundschüler der 4. Jahrgangsstufe wurde in Sickte ausführlich über die seit dem Schuljahr 2011/12 parallel zur IGS zugelassene neue Schulform informiert.

Schulleitung und Kollegium haben sich über den Besuch von etwa 50 Kindern gefreut, die sich vor zwei Tagen im Rahmen des „Schnuppertages“ ein Bild von der Schule mit ihren vielen neuen Möglichkeiten gemacht haben. Nach der herzlichen Begrüßung durch Schulleiter Stefan Marken hießen die Schülerinnen und Schüler der Minischulband und der Schulband die vielen Gäste in der Mensa musikalisch willkommen. 

Konrektor Frank Hilgner fand es toll, dass die in der Mensa aufgestellten Informationswände über die jährlich stattfindende Skifreizeit, den Schüleraustausch mit Frankreich, das Sportkonzept und das Nachmittags-angebot sowie über das Prinzip Oberschule insgesamt hohes Interesse fanden. „Eine große Zahl der Anmeldeformulare wurde von vielen interessierten Eltern mit nach Hause genommen“, stellte Hilgner fest. Er hofft darauf, dass zum Start der Oberschule nach den Sommerferien drei bis vier Klassen eingerichtet werden können.

Die Viertklässler wurden in Gruppen aufgeteilt und durch ältere Sickter Schüler zu diversen Lernstationen geführt. Beim Schulsanitätsdienst konnten die kleinen Besucher selber kleine Übungen ausprobieren. In der Kunst-Gruppe erhielten sie die Möglichkeit mit unterschiedlichen Mitteln und Methoden farblich zu gestalten. Die Lesewerkstatt entwickelte sich ebenso zu einem Renner wie die Experimente im Chemieraum oder beim IPad-Quiz im Computerraum. Bei den Musiklehrern konnte man sogar eine Gitarre in die Hand nehmen und das Instrument ausprobieren. Im Bereich „Technik und Werken“ war beim Aussägen und Anmalen eines Osterhasen Geduld und Fingerfertigkeit gefragt. Spaß gab es auch beim kleinen Sprachtraining in der den Grundschülern schon bekannten Sprache Englisch. Aufregend war es aber für die meisten, sich einmal mit dem Französischen auseinanderzusetzen.

Während die Kinder in die vielen schulischen Angebote „hineinriechen“ durften, lernten die Eltern bei den vielen durch Zehntklässler exzellent geleiteten Schulführungen die gut ausgestatteten Fachräume kennen. Sie wurden darüber hinaus über die neue Oberschule durch Mitglieder der Planungsgruppe per PowerPoint-Demonstration und im Erzählkaffee in der Mensa durch das Kollegium informiert.

Sie erfuhren, dass das Ziel der Oberschule laut Kultusministerium ist, den Schülerinnen und Schülern eine grundlegende, erweiterte oder vertiefte Allgemeinbildung zu vermitteln und ihnen entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit und ihren Neigungen eine individuelle Schwerpunktbildung zu ermöglichen. Die Oberschule stärkt Grundfertigkeiten, selbstständiges Lernen und fördert soziales Lernen im Unterricht sowie durch ein gemeinsames Schulleben. An der Oberschule sollen die Schülerinnen und Schüler die Qualifikationen erwerben, mit denen sie ihren Bildungsweg berufs-, aber auch studienbezogen fortsetzen können. Das Unterrichtsangebot wird an der Oberschule Sickte auch aus Pflichtunterricht, Wahlpflichtunterricht und Wahlunterricht bestehen. Pflicht- und Wahlpflichtunterricht sind für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich. In den Schuljahrgängen 6 bis 10 bietet die Oberschule ein Wahlpflichtunterrichtsangebot an, das in allen Schuljahrgängen grundsätzlich vier Wochenstunden umfasst. Ab dem sechsten Schuljahrgang nehmen Schülerinnen und Schüler entweder an einem durchgängigen Wahlpflichtkurs in der zweiten Fremdsprache mit vier Wochenstunden oder an zwei Wahlpflichtkursen in unterschiedlichen anderen von der Schule angebotenen Fächern mit jeweils zwei Wochenstunden teil. 

Schon während der Informationsabende war den Eltern das pädagogische Konzept für die neue Schulform durch das Gründungsteam der Oberschule detailliert dargestellt worden. Rektor Stefan Marken hatte unter anderem auf das neue Doppelstundenprinzip im 80-Minuten-Takt sowie die Differenzierung und die Vorteile des jahrgangsbezogenen Unterrichts hingewiesen.

Die Jahrgänge 5 bis 8 sollen dabei im Klassenverband unterrichtet werden, erst ab Klasse 9 erfolgt eine Schulform bezogene Zuweisung in den Haupt- oder Realschulzweig. Auf diese Weise erhalten die zukünftigen Schüler genügend Zeit, in der Schule anzukommen und möglichst lange gemeinsam zu lernen, um sich schließlich gezielt auf das Berufsleben oder auf weiterführende Schulen vorbereiten zu können. Auch über die Möglichkeiten der Unterrichtsorganisation mit gymnasialem Schulzweig wurde informiert. 

Die Oberschule in Sickte darf zukünftig von allen Schülern des Landkreises ab Jahrgang 5 im Schuljahr 2018/19 besucht werden. Mit dem neu definierten Unterrichtbeginn ab 7.50 Uhr müssen auch die Fahrschüler nicht mehr ganz so früh aufstehen. Die Schülerbeförderung ist laut Landkreis für alle Schüler sichergestellt. Das bislang bestehende Ganztagsprogramm wird an der neuen Oberschule in Sickte durch Hausaufgabenbetreuung, musische Angebote und zusätzliche Arbeitsgemeinschaften sowie durch Förder- und Fordermaßnahmen stark erweitert. Die Teilnahme am Ganztagsunterricht und die Möglichkeit zu einem  gemeinsamen Mittagessen sind freiwillig.

Rektor Stefan Marken und sein Konrektor Frank Hilgner bedankten sich nach dem erfolgreichen Schnuppertag bei den einsatzfreudigen Schülerinnen und Schülern, dem fleißigen Kollegium und beim Förderverein der Schule. Mitglieder des Vereins hatten zusammen mit Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klassen das Catering und die Schulcafeteria übernommen.

Anmeldung an die neue Oberschule sind möglich: Montag, 23., und Dienstag, 24. April, jeweils zwischen 8 und 14.30 Uhr. Nachmeldungen sind abschließend am 2. und 3. Mai (8 bis 12.30 Uhr) möglich. Mitzubringen ist das Halbjahreszeugnis der vierten Klasse. Aufnahmeanträge und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Schule: www.hrs-sickte.de.


ANZEIGE