Übergabe der Defibrillator-Spende an den WSV (v. l.): Vorsitzender Rainer Porath, Professor Dr. Heinrich Keck, Hans-Joachim Arndt, Schwimmmeisterin Pia-Maren Marske und Schwimmaufsicht Leon Bischoff. Foto: privat

WSV erhält Defibrillator-Spende

Große Freude herrschte am letzten Freitag beim Wolfenbütteler Schwimmverein, denn Professor Dr. Heinrich Keck und Hans-Joachim Arndt übergaben einen Defibrillator als Spende.

„Wir freuen uns ausdrücklich, dieses lebensrettende Gerät offiziell überreichen zu können. In Notfallsituationen, vor allem bei größeren Veranstaltungen, kann so der WSV direkt vor Ort die erforderlichen Maßnahmen durchführen“, erklärten Keck und Arndt als Ärzte übereinstimmend.

Vereinsvorsitzender Rainer Porath sprach den Spendern im Namen des Vorstandes seinen Dank aus: „Uns war es besonders wichtig, ein derartiges Gerät bereitstellen zu können. Als Bad mit einer öffentlichen Versorgungsfunktion müssen wir bei auftretenden Notfällen sofort handeln“, so Porath.

 

Der Defibrillator ist am Schwimmmeisterhaus hinterlegt und somit immer zugänglich. Schwimmmeis­terin Pia-Maren Marske verantwortet die Bereitstellung einschließlich des Zubehörs. 


ANZEIGE