Probten den „Plansch“-Fall am Kinderbecken: Matthias Tramp, Knut Foraita, Thomas Pink und Oliver Wölbern.

Stadtbad Okeraue eröffnet

Der Hochsommer ist da und das neue Stadtbad Okeraue ist nach 22 Monaten Bauzeit eröffnet. Erste Gäste hatten am Freitag, 18. Juli, die Möglichkeit, sich in dem Neubau umzusehen und sich schon mal auf die Badesaison zu freuen.

Bürgermeister Thomas Pink zeigte sich im Namen aller Beteiligten sichtlich stolz über Wolfenbüttels neuestes Bauwerk. Auch er hat, wie viele andere Gäste, schöne Erinnerungen an diesen Ort: „Ich habe eine unendlich emotionale Beziehung zu diesem Bad; ich bin hier praktisch groß geworden. Während meiner Zeit im Schwimmbad bin ich zu einem vollwertigen Mitglied der Wolfenbütteler Halbstarken geworden.“ Es sei ein Bad, das fast allen Ansprüchen genügen müss­te. „Erfreuen Sie sich an der Schönheit“, sagte Pink.
„Wir erfüllen uns heute unseren großen Traum und eröffnen dieses phänomenale  Schwimmbad“, sagte Stadtbetriebe-Geschäftsführer Knut Foraita. Er dankte in der Ansprache dem  Team, das die vergangenen Stunden vor der Öffnung alles gegeben hatte: „Es ist ein Wunder.“ Das symbolisierte auch der musikalisch untermalte Festakt, in dem zum ersten Mal seit Fertigstellung das Hallendach des Allwetterbereichs geöffnet wurde und die Julisonne einen Blick ins Innere werfen konnte.
Als „einzigartig“ beschrieb Prof. Dr. Christoph Helm, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtbetriebe, den Bau. „Das Bad hat diese Generation gebaut“, sagt er. Das Geheimnis des Erfolges läge in der akribischen Planung, im Feinschliff, modernster Technologie und konsequenter Kos­tenkalkulierung und -kontrolle. Das Stadtbad sei ohne neue Schulden finanziert worden – die Kosten belaufen sich auf 20 Millionen Euro.
Ein besonderes Feature des Bades ist das fahrbare Dach über dem Freizeitbereich in der Mitte des Gebäudes. „Wenn es im April schön ist, machen wir das Dach auf. Wenn das Wetter im Juli schlecht ist, machen wir das Dach zu. So bekommen Sie 355 Tage im Jahr täglich von 9.30 bis 22 Uhr  ein garantiertes Produkt – ein tolles Badeerlebnis“, sagte Knut Foraita.


ANZEIGE