Vorbereitung auf den Mountainbike-Cup am 31. August.

21. Schöninger Mountainbike-Cup im Elm

Der diesjährige Schöninger Mountainbike-Cup findet am Sonnabend, 31. August, statt. Dieses Sportereignis ist „das“ Mountainbike-Großereignis im Kreis Helmstedt und bildet den Höhepunkt der Saison. Zu dieser Veranstaltung trifft sich die Mountainbike-Elite zusammen mit der Hobby-Klasse nicht nur zum Rennen, sondern auch zum sportlichen Plausch.

Angefangen hat die Veranstaltung  auf dem Singplatz im Höhenzug Elm. Von dort aus starteten und endeten die jeweiligen großen und kleinen Rundkurse. Der Singplatz hat sich all die Jahre als Austragungsort des Mountainbike-Cups bewährt. Im Jahr 2012 fand nicht nur der 14. Schöninger Mountainbike-Cup statt, sondern man veranstaltete (endlich) den lang ersehnten ersten eigenen Elm-Marathon mit Start an der Jugendherberge Schöningen. Die neue Strecke bietet auf ca. 17 km Länge teils anspruchsvolle Aufstiege, rasante Abfahrten, enge Kurven über Stock und Stein und einen genialen Aussichtspunkt (bei schönem und klarem Wetter bis zum Brocken). Die Rennstrecke begeisterte 2012 rund 100 Teilnehmer/innen. 2013 steigerte sich die Teilnehmerzahl auf 144 (Niedersächsische Meisterschaft), 2014 wieder rund 100 Teilnehmer bei absolutem Schlammwetter! Der 17. Elm-Marathon am 5. Juli 2015 (Sattelfest-Event) zeichnete sich durch Temperaturen um die 30 Grad Celsius und eine Teilnehmerzahl von 109 aus. Der Verein und die „Stadt der Speere“ sind überaus zufrieden, dass sich das Rennen so hervorragend etabliert hat. Konstante Teilnehmerzahl und das positive Feedback der Teilnehmer bestätigen das Organisationsteam und motiviert auch dieses Jahr. Das MTB Team des MTV Schöningen organisiert seine Rennen ausschließlich mit freiwilligen Helfern aus dem Team und der Elternschaft, gerade deswegen ist dieses Rennen auch für seine familiäre Atmosphäre bekannt und beliebt.

Wenn am 31. August das erste Startsignal ertönt, dann erfolgt der erste Start zum großen Elm-Marathon. Dann geht es für die Fahrer auf den 12,5 km langen Rundkurs, den sie fünf Mal durchfahren müssen. Somit müssen sie insgesamt 62,5 km zurücklegen. Die Strecke führt die Fahrer vom Start am Schöninger Elmhaus in den Elm zunächst in Richtung Warberg. Über  Waldwege mit schönen Aussichten,  Schotterpisten und Trails, die Herausforderungen an das fahrerische Können stellen, geht es dann zur Elmautostraße und an ihr entlang zurück zum Elmhaus. Im nächsten Rennen gehen dann die Fahrer der Mitteldistanz – 3 Runden à 12,5 km – an den Start. Und im dritten Rennen gehen dann alle diejenigen an den Start, die eine Runde absolvieren wollen. Ein Angebot, an dem alle radsportbegeisterten Hobbyfahrer und Einsteiger teilnehmen können.

Am frühen Nachmittag gehen dann die Jüngsten an den Start. Auf einem verkürzten Kurs kämpfen sie in vier Wertungen um Urkunden und Pokale. Mit diesem Angebot will der Verein Jugendliche, Schüler und Kinder ansprechen und sie für den Sport begeistern.    Die Organisatoren hoffen auf das Wohlwollen des Wettergottes und einen großen Zuspruch bei Fahrern wie Zuschauern. Sie bedanken sich für die organisatorische Unterstützung bei der Stadt ,den Waldbesitzern sowie bei den Schöninger Unternehmen und Institutionen, die die Veranstaltung großzügig unterstützen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt; dafür bietet sich auch das nahegelegene Elmhaus an. Auswärtige Fahrer können in der Schöninger Jugendherberge übernachten. 

„In den nächsten Tagen – zum Ende Sommerferien – werden wir das Team auf den Cup vorbereiten. Auch radsportinteressierte Jugendliche können die Strecke während der Trainingszeiten des Teams kennenlernen“, kommentiert Trainer Hannes Greite die kommenden Herausforderungen. Interessierte finden auf der Homepage www.mtb-im-elm.de  weitere Informationen und Einzelheiten zu der Radsportveranstaltung und zu den Rennen.


ANZEIGE