Bereits zum 23. Mal findet in diesem Jahr der LSV-Volksbank Triathlon in Wolfenbüttel statt.

23. LSV-Volksbank-Triathlon mit neuer Radstrecke

Bereits zum 23. Mal findet in diesem Jahr der LSV-Volksbank Triathlon in Wolfenbüttel statt. Seit einigen Jahren steigende Teilnehmerzahlen, eine familiäre Atmosphäre und ein Programm für alle Altersgruppen ließen die Organisatoren auch in den Fokus des „Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes“ rücken, der für die Vergabe der „Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM)“ zuständig ist.

Als Kooperationspartner der Ostfalia richten die Triathleten des Lindener Sportvereins in diesem Jahr die Wettkämpfe um die Deutschen Meisterschaften in Mannschafts- und Einzelwettbewerb aus.

Los geht es in diesem Jahr bereits am Samstag. Ab 16 Uhr werden sich die Staffeln der teilnehmenden Hochschulen auf einer Supersprint Distanz messen. Der Startathlet muss hier eine Distanz von 200 Metern schwimmen, 7,5 Kilometer radfahren und 1,5 Kilometer laufend absolvieren, bevor er den nächsten Teilnehmer auf die Strecke schicken kann. Die Radstrecke ist hier publikumsfreundlich zwischen Robert-Everlien-Platz und der Lindenhallenkreuzung eingerichtet und vollgesperrt – ein Novum in Wolfenbüttel! Die Organisatoren bitten um Rücksicht, ein Überqueren der Strecke ist zur Sicherheit der Teilnehmer während des Wettkampfes nicht möglich, der Radweg auf der Ostseite der Langen Straße nicht benutzbar.

Am Sonntag geht es ab 8 Uhr mit dem Einzelwettbewerb der DHM weiter. Der Volkstriathlon startet ab 10 Uhr, wie gewohnt im Einzelstart alle 20 Sekunden mit dem Firmenstaffelwettbewerb um den Titel der „Fittesten Firma zwischen Harz und Heide“. Die neue Radstrecke, nicht zuletzt aufgrund der Anregungen von Teilnehmern verändert, führt jetzt vom Stadtbad Okeraue nach Halchter, Ohrum, Hedwigsburg, Kissenbrück bis kurz vor Groß Biewende und zurück. Auf dieser neuen Strecke gibt es keine Zwangsstops an Bahnübergängen und somit fairere Bedingungen für alle Starter.

Der Abschluss der Wettbewerbe gehört traditionell den Jüngsten: Beim Ententeichlauf können sich Teilnehmer bis 17 Jahren über 500 Meter, 1.000 Meter und 2.000 Meter messen. Die Teilnahme an den Läufen des Ententeichlaufs ist kostenlos, es gibt eine professionelle Zeitnahme mit Chip und eine Medaille für alle Starter. Ein Rahmenprogramm mit Speisen und Getränken sowie Informationsständen der Partner runden das Event ab. Für alle Wettbewerbe ist die Anmeldung bis zum 29. August unter www.lsv-triathlon.de möglich.


ANZEIGE