Die Beteiligten des „Winter-Check“ vor dem Autohaus Wolfenbüttel.

Der 31. Winter-Check am 26. Oktober

Auch in diesem Jahr wird es den kostenlosen „Winter-Check“ – organisiert von der Verkehrswacht Wolfenbüttel, der Polizei Wolfenbüttel und dem TÜV Nord – wieder geben. Dieser findet am 26. Oktober generationübergreifend bereits zum 31. Mal statt. Denn einige Partner beteiligen sich mittlerweile in der zweiten Generation an dieser tollen Aktion.

Die Frage lautet: Sind Sie und ihr Auto noch fit? Antworten darauf gibt es von 9 bis 13 Uhr auf dem Gelände des TÜV Nord in Wolfenbüttel, Im Sommerfeld 3, wenn Sie sich und Ihr Fahrzeug durchchecken lassen. Die Präsentation der Veranstaltung fand am gestrigen Dienstag im Autohaus Wolfenbüttel statt. Werkstattleiter Frank Patzelt begrüßte mit einigen Worten die Anwesenden und übergab das Wort an den Vorsitzenden der Verkehrswacht Wolfenbüttel, Horst Bittner, der Einzelheiten erläuterte. Er dankte ganz herzlich den teilnehmenden Partnern. Natürlich auch dem TÜV Wolfenbüttel, der außerdem sein Gelände und die Technik wieder zur Verfügung stellen wird.Der Winter-Check in Wolfenbüttel erfreue sich seit Jahren „ungebrochenen Zuspruchs“ und das Team wünsche sich, dass gerade die etwas älteren Fahrzeuge zum Check kommen würden, so Bittner. „Bemerkenswert ist, wie die Teilnehmer gemeinsam seit vielen Jahren das Ziel verfolgen“, so Kriminaloberrat Bernhard Bergmann, Leiter des Polizeikommissariats Wolfenbüttel.

Zunächst werden an den Stationen die Fahreugführer selbst gecheckt. Es startet mit dem Sehtest und der Ausgabe der Laufkarte. Danach besteht die Möglichkeit, kompetente Antworten auf Versicherungsfragen zu bekommen und es erfolgt die Ausgabe einer Rettungskarte, Für den Hörtest wird es einen Gutschein bei Hörgeräte Müller geben. Das Klinikum Wolfenbüttel bietet die Blutzuckermessung und die Bestimmung Ihres Body Mass Index. Kompetent begleitet erlernen Sie das Durchführen einer Herzdruckmassage.

Im Anschluss kümmert sich das Team um Ihr Fahrzeug. Nacheinander werden folgende Stationen angeboten: Sichtprüfung Frontscheibe, Licht- und Scheibenwischertest, Bremsentest, Reifenüberprüfung, Batterietest, Kühlflüssigkeitstest und Keilriemenprüfung, Unterbodensichtung und Bremsflüssigkeitstest.

Den Abschluss bildet die Verbandskastenprüfung vom Deutschen Roten Kreuz und der Reaktiontest, durchgeführt von der Verkehrswacht. Zudem veranstaltet die auch eine Tombola mit attraktiven Preisen, die die Partner des „Winter-Check“ zur Verfügung stellten.

Um die Fahrzeuge kümmern sich Mitarbeiter der Autohäuser Wolfenbüttel, Härtel, Piske, Gebrüder Bormann, Liekefett, Reinecke & Meyer, Alpert & Maschke sowie Mitarbeiter von Reifen-Hübener, Thiele Auto-Technik, Dankemeier KFZ-Technik und dem Scheibencenter. Folgende Anbieter sind für den Check der Farzeugführer vor Ort: das Klinikum Wolfenbüttel, die Öffentliche Versicherung, das Deutsche Rote Kreuz, Optiker Posimski und Hörgeräte Müller. 

Das Catering übernimmt wieder in bewährter Weise die Jugendfeuerwehr Halchter. 


ANZEIGE