Die Teilnehmer mit ihren Seifenkisten bei der Siegerehrung.

Erstes Seifenkistenrennen der Jugendfeuerwehr war voller Erfolg

Die Fahrer, der sieben am Start befindlichen Seifenkisten, bewiesen beim ersten Seifenkistenrennen der Jugendfeuerwehr Winnigstedt bei durchwachsenem, kühlen Herbstwetter und unter großem Beifall der Zuschauer und Fans Mut, Elan und großes Engagement.

Nach drei Monaten Planung und Vorbereitung, unter Leitung von Jugendfeuerwehrwartin Janine Krull und ihrem Stellvertreter Dirk Steiner, und der tatkräftigen Unterstützung der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Winnigstedt ging es um 10.30 Uhr an den Start. 

Die vielen bunten und schnittigen Rennkisten waren ein toller Anblick. Bevor am Mittag dann der Sieger Lars Waßmann vom Team Dorftreff I den Siegerpokal entgegennehmen konnte, kam es bei einsetzendem Regen zu einigen Ausflügen in das benachbarte Rübenfeld. 

Am Start waren die Teams aus Stötterlingen in Sachsen-Anhalt, der Jugendfeuerwehren aus Leinde und Winnigstedt und der Dorftreff Winnigstedt. Als schönste Seifenkiste wurde der Flitzer der Jugendfeuerwehr Winnigstedt ausgezeichnet. Unterstützt wurde die Veranstaltung unter anderen von REWE Albrecht Schöppenstedt, der Feldintressentschaft Winnigstedt, der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Schladen, dem Bauhof Winnigstedt, Jan Becker, der Volksbank Winnigstedt, dem DRK-Ortsverein Wolfenbüttel und Sven Retzlaff.

Zu den Gästen gehörten der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Frank Myler, Ortsbrandmeister Uwe Faulborn, Bürgermeister Michael Waßmann, der Vorsitzender des Kulturrings Winnigstedt Siegfried Richter, Ortsvertrauensmann Mirco Mittag und der Fachbereichsleiter Wettbewerbe der Kreisjugendfeuerwehr, Jens Meyer.


ANZEIGE