Die Kinder der Peter Räuber Schule haben auch in diesem Jahr wieder fleißig Päckchen für die Kinder in Satu Mare gepackt.

Peter Räuber Schüler unterstützen rumänische Kinder in Satu Mare

Seit beinahe 20 Jahren unterstützt die Peter-Räuber-Schule die Kinder in Satu Mare mit ihrer Päckchen-Aktion. Und auch in diesem Jahr finden wieder unzählige bunte eingewickelte Pakete den Weg von Wolfenbüttel in die rumänische Partnerstadt. In den vergangenen Wochen packten die Schüler zuhause oder in der Schule Pakete mit allem, was die Kinder in Satu Mare brauchen. Angeleitet wurde die Aktion von Lehrerin Silke Barthold. „Wir haben vorher mit den Kindern ein Video geschaut, um ihnen zu vermitteln, wie die Kinder in Rumänien leben und dass dort große Armut herrscht“, erzählt Silke Barthold.

Die Pakete, die Dinge für den täglichen Bedarf beinhalten, wurden von den Schülern liebevoll verpackt. „Außerdem schreiben wir auf die Pakete, für wen der Inhalt gedacht ist“, erklärt Silke Barthold. 

Axel Gummert und Manfred Ammon vom Freundeskreis Satu Mare staunten nicht schlecht, als sie am Mittwoch die 120 Pakete abholten. Sie freuen sich sehr und sind dankbar, dass die Schule mit ihren Schülern schon so viele Jahre die sozial benachteiligten Kinder unterstützt. Die Pakete treten nun die Reise nach Satu Mare an. Am 6. Dezember, am rumänischen Geschenketag – werden die Päckchen durch die dortige Caritas übergeben.


ANZEIGE