Wolfgang Gürtler und Michael Emmler (Wolfenbütteler Loge Zur Bundestreue), Vivien Strümpfler, Sebastian Kirchner und Anna Woh­lert-Boortz (Veranstaltungsmanagement der Stadt, Bürgermeister Thomas Pink, Daniel de Wall (Hofbrauhaus Wolters), Kerstin Hecker (Stadtwerke) und Radfahrbeauftragte Valerie Dubiel freuen sich auf den Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt 2019: Es weihnachtet in der Lessingstadt

Es ist wieder soweit. Vom 26. November bis zum 23. Dezember 2019 findet im Herzen der Lessingstadt der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Auf dem Stadtmarkt steht bereits der große, grüne Weihnachtsbote - die Friedenstanne. „Die Friedenstanne steht und das ist immer ein sicheres Zeichen dafür, dass es nun wieder losgeht. Und wir haben wieder ein tolles Programm , auf das wir uns alle freuen können“, freute sich Bürgermeister Thomas Pink am Dienstag.

Die Friedenstanne kommt schon seit vielen Jahrzehnten aus dem norwegischen Drammen nach Wolfenbüttel. Initiiert und organisiert wird die Reise der Tanne von der Druiden Loge Wolfenbüttel. „Wir sind sehr glücklich, dass wir von der Loge jedes Jahr die Tanne übergeben dürfen. Und wir wollen das auch gerne noch viele Jahre tun“, betonte Wolfgang Gürtler von der Wolfenbütteler Loge Zur Bundestreue. 

Der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt strahlt eine ganz besondere Gemütlichkeit aus. Im Herzen Wolfenbüttels, vor der Kulisse eindrucksvoller Fachwerkhäuser und umgeben vom festlich illuminierten Rathaus, lädt er zum besinnlichen Beisammensein mit Freunden und Familie ein. In kuscheligen Sitzecken zwischen funkelnden Tannenbäumen können süße Leckereien und heißer Glühwein genossen werden, liebevoll dekorierte Hütten locken mit erlesenem Kunsthandwerk und das vielfältige Rahmenprogramm stimmt auf die schönste Zeit des Jahres ein. 

Vor dem Wichtelhaus, auf der Bühne am Reiterdenkmal, findet am Dienstag, dem 26. November, um 17 Uhr die feierliche Eröffnung durch Bürgermeister Thomas Pink und Vertreter der Religionsgemeinschaften statt. Die festliche Übergabe der 57. Friedenstanne aus Norwegen durch die Druidenloge an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, erfolgt am ersten Sonntag des Dezembers (1. Dezember). Das Erleuchten der Tanne hüllt den Stadtmarkt in ein funkelndes Lichtermeer. 

Der Gesang regionaler Chöre und klangvolle Blasmusik bereichern musikalisch das Ambiente. Mit eigenen Versionen populärer Weihnachtslieder oder stilvoller Jazzmusik stimmen professionelle Musiker auf die besinnliche Adventszeit ein. Neben dem Bühnenprogramm mischen sich auch Walk-Acts unter die Besucher. So entzücken kuschelige Riesen-Pinguine ihr Publikum und märchenhafte Feen verzaubern mit ihren imposanten Kostümen. 

Kleine Weihnachtsmarkt-Besucher locken besondere Attraktionen, wie Kinderkonzerte, spannende Märchenstunden, Vorstellungen der Marionettenbühne oder Geschenke-Verlosungen. Und selbstverständlich werden auch der Nikolaus und der Weihnachtsmann in der Lessingstadt zu Besuch sein.

Adventsmarkt in der Kommisse

Abseits des Stadtmarktes sind die Besucher an den Wochenenden eingeladen, über den Adventsmarkt in der Kommisse zu schlendern. Auf dem Kunsthandwerkermarkt bieten zahlreiche Aussteller ihre Waren an. Hier kann sicherlich noch das ein oder andere einzigartige Geschenk ergattert werden. Und für alle, die dem Trubel für einen Moment entfliehen und eine ganz besonders stimmungsvolle Atmosphäre genießen möchten, lohnt sich ein Besuch auf den malerischen Adventshöfen. 

Während des Weihnachtsmarktes wird die Innenstadt im Lichterglanz erstrahlen und festlich dekoriert sein. Die Ausrichtung des Weihnachtsmarktes, so betont Anna Wohlert-Boortz vom Veranstaltungsmanagement, sei ohne Partner und Sponsoren nicht möglich: Sie dankte am Dienstag den Stadtwerken, dem Hofbrauhaus Wolters und der Druiden Loge für die Unterstützung. „Wir machen das sehr gern und freuen uns, dass wir so etwas zum Weihnachtsmarkt beitragen können“, sagt Kerstin Hecker von den Stadtwerken. Die Stadtwerke sind seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner, wenn es um die Beleuchtung der Innenstadt geht. Und auch das Hofbrauhaus Wolters ist in diesem Jahr als starker Sponsor vertreten. „Wir von Wolters freuen uns sehr, dass wir wieder dabei sind. Und wir danken dem ganzen Organisationsteam für die Vorbereitung. Es ist super, was sie auf die Beine gestellt haben“, lobte Daniel de Wall (Verkaufsleiter Gastronomie Hofbrauhaus Wolters). 

Die Besucher dürfen sich also schon ganz bald auf eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit in der Lessingstadt freuen. Der Weihnachtsmarkt öffnet am 26. November seine Pforten. Um 17 Uhr wird der Bürgermeister den Markt auf der Bühne am Reiterdenkmal eröffnen. Und vielleicht hat Petrus ja ein Einsehen und schickt ein paar weiße Flöckchen... 


ANZEIGE