Burcu Carpisan und Dyrk Mennecke, Leiter der DEKRA Niederlassung Braunschweig, freuen sich auf die Eröffnung der neuen Prüfstation in Wolfenbüttel am morgigen Montag.

DEKRA eröffnet neue Prüfstation in Wolfenbüttel

Die international führende Sachverständigenorganisation DEKRA eröffnet am 2. Dezember in Wolfenbüttel eine neue Fahrzeug-Prüfstation. „Damit bieten wir unseren Kunden in der Region ein optimales, hoch modernes Umfeld für unsere automobilen Dienstleistungen“, sagt Dyrk Mennecke, Leiter der DEKRA Niederlassung Braunschweig, zu der die Station in Wolfenbüttel gehört.

Herzstück der neuen Station in der Schweigerstraße 13 B, im Osten der Stadt am MKN-Sportpark, ist die Prüfhalle. „Hier haben wir ideale Bedingungen für die Prüfung von Pkw und Motorrädern, von Lastwagen, Bussen und Wohnmobilen, aber auch von Transportern, Anhängern und Wohnwagen sowie land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen“, so der Niederlassungsleiter.

In der neuen Station führen die DEKRA-Experten jederzeit zu den Öffnungszeiten die regelmäßige Hauptuntersuchung durch. Nach Terminvereinbarung werden auch andere Dienstleistungen wie Schadengutachten und Fahrzeug-Bewertungen, Oldtimer-Gutachten oder die Gasprüfung von Wohnmobilen angeboten. Außerdem sind die Sachverständigen in zahlreichen Werkstätten in der Region unterwegs, um die Hauptuntersuchung durchzuführen. 

„DEKRA steht seit mehr als 90 Jahren für Verkehrssicherheit und Kompetenz rund ums Automobil – doch wir prüfen mehr, als viele denken, gerade im Bereich Industrie, Bau und Immobilien“, sagt Niederlassungsleiter Mennecke. „Heute sind wir eine global aufgestellte Expertenorganisation, leben aber seit eh und je von unserer Kundennähe vor Ort in den Regionen. Diese Kundennähe wollen wir mit unserer neuen Station in Wolfenbüttel weiter stärken.“

Die neue DEKRA-Prüfstation ist ab 2. Dezember montags bis freitags jeweils von 8 bis 18 Uhr geöffnet. 


ANZEIGE