Sehr schöne Gestecke und Kränze gab es im DGH zu kaufen.

Beste Resonanz beim Adventsbasar und dem Familiengottesdienst in Bornum

Rappelvoll waren gestern die Räume des Dorfgemeinschaftshauses (DGH). Gut gelaunte und fröhliche Besucher stellten sich dort in großer Anzahl zum Basar ein, den die evangelische Frauenhilfe Bornum vorbereitet und auch ausgerichtet hat. Immer einen Tag vor dem ersten Advent findet ein Adventsbasar im DGH statt.

Ein breites Sortiment von wunderschönen Weihnachtsgeschenken und anderen netten Stücken konnten die Besucher käuflich erwerben. Weiter gab es Gestecke, Türkränze, aber auch Kekse, Handarbeiten wie die beliebten Strümpfe und vieles mehr. 

Sehr gut frequentiert die Kaffeetafel mit den vielen leckeren Torten, die stets von den fleißigen Bäckerinnen spendiert werden. Auch gab es Erbsensuppe, Puffer, Gegrilltes, heiße und kalte Getränke. „Unsere Besucher sollen sich bei uns wohlfühlen“, betonte Gundel Hentschke. Sie als Vorsitzende der Frauenhilfe des Dorfes hatte mit ihrem bewährten Team bei der Organisation an alles gedacht.

Bis zum Nachmittag hin saßen die Bornumer bei bester Unterhaltung im DGH zusammen. Um 16 Uhr riefen die Glocken der Petruskirche zu einem Familiengottesdienst zur Einstimmung auf die Adventszeit und die Erwartung auf das heilige Fest. Pfarrer Daniel Maibohm hielt den Gottesdienst in dem gut gefüllten Gotteshaus.

„Der Erlös des Basares wird erneut zur Mitfinanzierung eines barrierefreien Weges zur Petruskirche verwendet“, erzählten die fleißigen Frauen voller Stolz. „Wir alle sind den Besuchern dankbar, die durch ihre Käufe zum Erlös für den guten Zweck beitragen.“


ANZEIGE