Die kleine Hexe und ihr Rabe begeisterten die kleinen und großen Zuschauer.

Premiere von „Die kleine Hexe“ war ausverkauft

Passend zur Adventszeit präsentierte die kleine Bühne Wolfenbüttel e. V. am Samstag die Premiere von dem Kinderstück „Die kleine Hexe“ nach Otfried Preußler. Die kleine Hexe hat es gründlich satt, dass die großen Hexen sie nicht ernst nehmen. Wenn sie beweisen kann, dass sie trotz ihrer Jugend – sie ist erst 127 Jahre alt – eine gute Hexe ist, darf sie in Zukunft am großen Hexentanz auf dem Blocksberg teilnehmen.

Aber was ist schon eine „gute Hexe“? Bei der Beantwortung dieser Frage haben die kleine Hexe und ihr Rabe Abraxas etwas ganz gründlich falsch verstanden. Das finden zumindest die Oberhexen. Was das allerdings zu bedeuten hat, wird noch nicht verraten …

Veranstaltungsort der Premiere war der Theatersaal im Schloss Wolfenbüttel. Dieser war bis auf den letzten Platz gefüllt und Groß und Klein waren von der bunten und lebendigen Vorführung begeistert. Das Stück wurde mit viel Lachen und Applaus begleitet.

Wer es gestern nicht zur Premiere geschafft hat, kann noch Karten für die Aufführung am Freitag, 13. Dezember, um 17 Uhr erwerben, alle weiteren Aufführungen sind bereits ausverkauft. 

Die Karten können nur noch über die Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 05331/855221 oder www.kleine-buehne-wf.de erworben werden.


ANZEIGE