Der Sieger des Elm-Asse-Cups 2020.

Zitterpartie: FC Heeseberg nahm den Pott mit nach Hause

Drei Tage lang wurde wieder spannender Fußball in der Sickter Turnhalle gezeigt. 14 regionale Mannschaften von Bezirk bis Kreisklasse nahmen am siebten Wolters Elm-Asse-Cup teil. Bühnenreife Tore, packende Emotionen, begleitet von unzähligen Fans aber auch einige sportliche Niederlagen zeichnete dieses Turnier aus, das mittlerweile in der Region zur echten Beliebtheit am Jahresanfang geworden ist. Im Finale standen sich schließlich gestern Abend der FC Heeseberg und die SG Roklum/Winnigstedt gegenüber. Es war hitzig auf dem Platz und auf der Tribüne. Nach einigen verpatzten Schüssen gelang Niklas Gödde der Siegtreffer. Heeseberg gewann am Ende mit 2:1 ein spannendes Turnier, welches Julian Siodla vom MTV Dettum ausrichtete. Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe


ANZEIGE