Teilnehmende Dolmetschende mit Zertifikaten und stellvertretende Landrätin Christiane Wagner-Judith, Claudia Pinkert und Jana Ehlermann, Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe Landkreis Wolfenbüttel und Vhs-Dozentin Dorota Olszewska-Oye .

Ehrenamtliche Dolmetscher erhielten Zertifikate

Ehrenamtliche Dolmetscherinnen und Dolmetscher sind für die Kommunikation zwischen zugewanderten Menschen und Behörden, Arztpraxen, Schulen und Kindergärten im Landkreis unerlässlich. Das Bildungszen­trum Landkreis Wolfenbüttel bietet im Stadtteiltreff Auguststadt eine Qualifizierung für ehrenamtliche Dolmetscherinnen und Dolmetscher an.

Am Samstag, 11. Januar, erhielten 18 Teilnehmende des Programms ihre Zertifikate. Zur Abschlussveranstaltung im Stadtteiltreff Auguststadt übergab die stellvertretende Landrätin Christiane Wagner-Judith mit Claudia Pinkert und Jana Ehlermann von der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe die Zertifikate an die Teilnehmenden. Auch Petra Behrens-Schröter, Leiterin der Kreisstelle Wolfenbüttel der Diakonie im Braunschweiger Land, drückte in diesem Zusammenhang ihren Dank und Wertschätzung für das Engagement der ehrenamtlichen Dolmetschenden im Landkreis aus.

Die unterschiedlichen sprachlichen Hintergründe und die vorhandene Mehrsprachigkeit befähigten die Teilnehmenden zum Dolmetschen. Die Dolmetscherinnen und Dolmetscher sind mehrheitlich im ehrenamtlichen Übersetzerpool der Diakonie sowie als Integrationshelferinnen und Inte-grationshelfer bei der Stadt Wolfenbüttel tätig.


ANZEIGE