V. l.: Gemeindebrandmeister Alexander Steek, Ortsbrandmeisterin Ramona Hitsch, stellvertretender Ortsbrandmeister Fabian Klonnek und stellvertretender Gemeindebrandmeister Rüdiger Preißner.

Erfolgreiches Jahr für die Achimer Brandschützer

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Achim in ihrem Feuerwehrhaus. Die neu aufgestellte Führungsspitze hatte einige Tagesordnungspunkte aufgelistet. Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter den 23 Mitgliedern der Einsatzabteilung. An zahlreichen Dienstabenden und anderen Aktivitäten wurden zusammen mit den fünf Mitgliedern der Altersabteilung sowie den sechs Mitgliedern der Jugendfeuerwehr insgesamt 4.674 Stunden im Berichtsjahr erbracht, davon gehen 290 Stunden auf das Konto der Jugendfeuerwehr. Bei zwei Brandeinsätzen, einem Verkehrsunfall und einer Tierrettung mussten die Feuerwehrleute tätig werden.

Im Bereich Aus- und Fortbildung nahmen zahlreiche Mitglieder an Lehrgängen teil. Der Feuerwehrführerschein wurde durch die Kameraden Grams und Niestrop absolviert, sie sind nun berechtigt, das Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr zu fahren. Ein Highlight war im vergangenen Jahr das Achimer Volksfest, drei Tage lang wurde das Jubiläum ausgiebig gefeiert, aber auch bei vielen weiteren Festen in der Region waren die Brandschützer vertreten. 

Im Bericht der Ortsbrandmeisterin Ramona Hitsch gab es allerdings noch ein viel größeres Highlight, denn die motivierte Wettkampfgruppe konnte beim Leistungsvergleich der Feuerwehr Oderwald den ersten Platz belegen. Somit qualifizierte sich die Gruppe für die Kreiswettkämpfe in Schöppenstedt. Auch dort sorgte die gute Leistung für einen stolzen vierten Platz. Aufgrund der Platzierung durfte die Ortsfeuerwehr nun den Landkreis Wolfenbüttel beim Landesvorentscheid, der zufälligerweise in der Stadt Wolfenbüttel stattgefunden hat, vertreten. Insgesamt sind dort 39 Gruppen aus Südostniedersachsen angetreten. Beim Landesvorentscheid konnte dann der 21. Platz erreicht werden. Besonders erfreulich war die große Unterstützung durch die Feuerwehren der Samtgemeinde Oderwald, Samtgemeindebürgermeister Marc Lohmann sowie Gemeindebrandmeister Alexander Steek und dessen Stellvertreter Rüdiger Preißner, die ebenfalls an der Versammlung teilnahmen. Im Fachzug Versorgung/Logistik des Landkreises unterstützten die Brandschützer bei einem Übungswochenende im Trainingszentrum Celle-Scheuen der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz. Die Aufgaben dort haben den eingesetzten Kräften viel Freude bereitet und den Zusammenhalt gestärkt. Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen wurde Stefan Welzel für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Ortsbrandmeisterin Ramona Hitsch trägt nun den Dienstgrad Oberlöschmeisterin, ihr Stellvertreter Fabian Klonnek ist nun Hauptlöschmeister. 

Die Dienste der Einsatzabteilung finden dienstags und donnerstags im Wechsel immer um 18:30 Uhr statt. Genaue Daten dazu findet man im Schaukasten des Feuerwehrhauses, dort hängt der Dienstplan aus. Die Jugendfeuerwehr trifft sich immer montags um 17:30 Uhr. Auch der Feuerschutz-Ausschussvorsitzende der Samtgemeinde Oderwald, Oliver Ganzauer, nahm an der Versammlung teil. Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet waren, konnte die gut besuchte Versammlung geschlossen werden. Es folgten bei leckerem Essen gemütliche Stunden im Feuerwehrhaus.


ANZEIGE