Beim Dachausbau (v. l.): Vorsitzender Peer Narup, Stellvertreter Olaf Vokuhl, Werner Dering und Jens Bienias.

Insektenhotel in Hedeper

Der Verein Unabhängiger Treiber (VUT) errichtet in Hedeper ein großes Insektenhotel. „Die Mitglieder können stolz auf das Bauwerk sein“, lobte der Vorsitzende Peer Narup.

„Durch Briefe im Internet und auch von vielen Einwohnern aus dem Dorf konnten wir schon viel Anerkennung für dieses landesweite, einmalige Projekt ernten“, sagte Narup. Die bisherigen Arbeit für das Objekt an verschiedenen Wochenenden wurden von nahezu allen Mitgliedern des Vereins mit begleitet.
„Jedes einzelne Mitglied erbrachte damit seinen Beitrag zur Erhaltung des Naturschutzes“, betonte Narup weiter. Am Freitagabend hatten die Mitglieder, mit der Unterstützung des Landwirtes Alfred Domke, per Trecker und Gummiwagen das vorgefertigte Insektenhaus an seinen Standort transportiert.
Mit dem Frontlader setzte Domke das 1,5 Tonnen schwere Haus auf das vorgefertigte Fundament. Am  Samstag konnten die Arbeiten mit Hilfe zahlreicher Mitglieder fortgesetzt werden. Zunächst galt es gemeinsam die Verschalung der Dachfläche und das Abdecken mit einer Folie vorzunehmen. Danach brachten alle gemeinsam die Dachziegel auf. Weiter wurden  noch kleinere Arbeiten erledigt.
„Es gibt aber noch eine offizielle Einweihungsfeier“, verriet Peer Narup. Diese soll noch im August mit allen Mitgliedern auf den Gelände stattfinden. Dazu werden auch die Gäste, die Treibervereinigung aus Österreich mit einer Abordnung erwartet.
„Wir alle sind ein tolles Team, das während der Bauzeit von acht Wochen hervorragend zusammen gearbeitet hat“, sagte Narup. „Die Kosten für das Insektenhotel von rund 2000 Euro werden aus der Kasse der VUT Hedeper finanziert“, fügte er an.


ANZEIGE