Der Vorstand freut sich schon auf eine weitere gute Zusammenarbeit in zwei Jahren.

Resümee des Dorfgemeinschaftsfestes Weddel

Positives Feedback vom Weddeler Dorfgemeinschaftsfest. Nun freut man sich auf schon auf 2016.

In diesen Tagen kam der Vorstand der Dorfgemeinschaft im Weddeler Hof zusammen, um über das Ergebnis des Dorfgemeinschaftsfestes 2014 zu reden.
Zu Beginn der Besprechung konnten mehrere Mitglieder des Vorstandes außerordentlich positives berichten. Bürger und Firmen der umliegenden Gemeinden (auch Braunschweig) waren einhellig der Meinung, dass Weddel da etwas ganz Tolles auf die Beine gestellt hat. Angefangen bei dem umfangreichen 14-tägigen Programm, das für jeden etwas bot, über die Festzeitschrift bis hin zum ZeltfestWochende waren alle Aktionspunkte hervorragend von der Bevölkerung besucht. Das Zelt war zwar etwas beengt, aber das wird beim nächsten Mal (2016) nicht mehr vorkommen. Aber mit über 300 Gästen zum Frühstück konnten die Verantwortlichen aufgrund der Erfahrung der letzten Jahre nicht rechnen.
Als Nachtrag zu der Festzeitung hat die Redaktion des  Wolfenbüttler Schaufensters eine Broschüre herausgebracht, die den Ablauf des Festes noch einmal Revue passieren lässt. Das Heft wird den beteiligten Vereinen und Institutionen kostenfrei zugestellt. Der Rest wird im DGH und bei der Post ausgelegt.
Natürlich gab es auch den einen oder anderen verbesserungswürdigen Punkt zu besprechen; es handelte sich aber im Wesentlichen um Nebenschauplätze, die problemlos beim nächsten Mal zu beheben sind. Der Vorstand bedankt sich nochmals ganz ganz herzlich bei den beteiligten Vereinen und Einrichtungen für ihre tollen Ideen und den selbstlosen Einsatz ihrer Mitglieder. Der Heimatverein, der Wanderverein, die Feuerwehr, der Seniorenkreis, die offene Ganztagsschule, der SSV, die Kyffhäuserkameraden, der MGV, der Chor „Nadeschda“, die GSEK, die Pfadfinder und ganz besonders die ev.-luth. Kirche haben das Fest zu dem gemacht, was es sein sollte: Ein Dorfgemeinschaftsfest. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft e.V., Markus Rischbieter, betonte zum Schluss der Sitzung, dass ohne die großzügigen Spenden der Vertreter aus Wirtschaft und Politik ein solches Fest kaum zu bewältigen sei. Als wichtigste Sponsoren erwähnte er unter anderem die Firmen „ABRA“, das Hofbrauhaus „Wolters“ und  das „Wolfenbüttler Schaufenster“.
Auch will man die vielen Firmen nicht vergessen, die durch eine Anzeige das Erscheinen der Festzeitschrift erst ermöglicht haben. Nicht zu letzt dankt man den Medien, insbesondere dem „Schaufenster“ und dem „Ortsgespräch“ für ihre sehr gute Unterstützung.
Der Festausschuss, bestehend aus dem Vereinsvorstand und einigen Weddeler Bürgern, freut sich schon jetzt, wenn er in zwei Jahren die Einwohner Weddels und ihre Freunde wieder auffordern kann: „Kommt zum Weddeler Dorfgemeinschaftsfest  -  es ist für jeden etwas dabei."


ANZEIGE