Gaukler amüsieren Regina Bollmeyer und Frank Schildener.

Mittelalter für die ganze Familie

Keulen und Messer wirbeln durch die Luft, wenn die Gauklergruppe Aptus Ludus auf der Bühne steht und mittelalterliche Musik erfüllt das Lagerleben, wenn die Gruppe Musica Vulgaris über die Wiese spaziert. Es ist wieder Asseburgfest in Wittmar – zum sechsten Mal.

Bereits am Samstag schnupperten viele Besucher ins Lagerleben und auch am Sonntag darf man wieder dabei sein, wenn die insgesamt rund 200 Darsteller einen Blick ins mittelalterliche Leben gewähren.
Hauptorganisator Frank Schildener, alias Gunzelin von der Asseburg, und Veranstalterin und Samtgemeindebürgermeisterin Regina Bollmeier, im Gewand einer adeligen Frau, freuten sich über den großen Anklang. Sie erwarten am heutigen Sonntag gegen 12 Uhr den Bundestagsabgeordneten Sigmar Gabriel und haben die großen Sponsoren des Asseburg­fes­tes um 13 Uhr zum Ritteressen eingeladen.
Die Besucher dürfen sich auf weit über 30 verschiedene Stände freuen, an denen den Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden darf. „Wir stellen das lebendige Mittelalterleben dar und gewähren damit einen spannenden Blick in die Geschichte“, beschreibt Frank Schildener. Aufwändig hergestellte und detailgenaue Ausrüstungen, Gewänder, Kleider, Schuhe, Schmuck und Waffen sind für die Darsteller selbstverständlich.
Das Programm wurde sehr familiengerecht gestaltet, darauf legt der Organisator besonderen Wert. So gibt es auch heute wieder Vorführungen beim Schmied, Gaukelei und Jonglage, Puppentheater, Schaukämpfe, Vorführungen der Handwerker, höfischen Tanz, Musik und vieles mehr. Seien Sie dabei!


ANZEIGE