Alle halfen bei der Vorbereitung: Hanne, Celeste, Ida, Merle, Jonathan und Anton mit Gabriele Lemke, Natalia Kim, Erika Stark-Messerschmidt, Irmtraut Werthmann und Ingrid Flügel.

Kürbistage in der Kita Kissenbrück

In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen findet in der Kindertagesstätte Kleine Strolche in Kissenbrück eine spannende Kürbiswoche statt. Ganz nach dem Motto „Statt auf den Müll in den Backofen“, werden die Kürbis-innereien nach dem Aushöhlen weiter verarbeitet.

Die Köchinnen der Einrichtung, Natalia Kim und Irmtraut Werthmann, schlugen das Projekt vor. „In enger Kooperation mit der Verbraucherzentrale entwickelten die beiden Expertinnen für Ernährung tolle Ideen, wie ein abwechslungsreiches Mittagsbüfett entstehen kann“ erklärte Kindergartenleiterin Erika Stark-Messerschmidt.
„Die Erzieherinnen fanden diese Idee richtig toll, so wurden am Dienstag mit allen Kindern in den Gruppen und in der Küche abwechslungsreiche Rezepte ausprobiert.“
Beim gemeinsamen Mittagessen wurde geschlemmt, die Kinder waren ganz überrascht, wie gut Kürbis schmeckt. „Als Vorbereitung lernten die Kinder in den Lernwerkstätten die verschiedenen Arten von Kürbissen kennen. Sie konnten die Beschaffenheit der Kürbisse erfühlen sowie verschiedene  Formen, Farben und Größen erkennen“, sagte die Leiterin.
Die Kinder sortierten die Kürbisse nach Größe und nach Arten. Sie hatten auch die Möglichkeit  im Garten einer Erzieherin zuzusehen, wie die Kürbisse wachsen. „Da staunte doch das eine und andere Kind, wie sich die Pflanzen ihren Weg suchen und die Kürbisse dort immer größer wachsen“, sagte Stark-Messerschmidt.
Natürlich wurden die großen Kürbisse von den Kindern ausgehöhlt, damit das Kürbisfleisch verarbeitet werden konnte. Auch bei der Anfertigung der herbstlichen Tischdekorationen hatten die Kinder viel Spaß.
Ein ganz besonderes Erlebnis war der Tag, an dem sie die Kürbisse essen durften. An diesem Tag erfuhren alle Beteiligten, welche Wertigkeit ein selbstgekochtes Essen hat. Es duftete schon früh aus der eigenen Küche der Kita und die Kinder konnten es kaum erwarten.


ANZEIGE